Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2008 Unsere Olympioniken von morgen wurden geehrt

Unsere Olympioniken von morgen wurden geehrt

Der Landrat Thomas Müller, der Vizepräsident des Kreissportbundes Mathias Gutschalk und Frau Carola Bauer von der Kreissparkasse mussten zur Nachwuchssportlerehrung viele Hände schütteln, strahlende Mädchen und Jungen freuten sich über ihr Auszeichnung oder die Auszeichnung ihrer Schule. Die Aula des Berufschulzentrums in Hildburghausen war zum 3. Mal für diese Veranstaltung festlich geschmückt.

Der Sportfreund Helmut Hoyer, Vorsitzender des KVA Leichtathletik, konnte seine Sieger und Platzierten im Werra-Rennsteig-Cup nach vorne bitten. In 8 Altersklassen, von der AK 7 bis zu den Erwachsenen, konnten die Läufer in 7 Läufen, von denen 5 in die Wertung kamen, an den Start gehen. Erfreulich war die gestiegene Gesamtteilnehmerzahl gegenüber 2007, wobei in der weiblichen und männlichen Jugend B ein größeres Starterfeld wünschenswert wäre.
Die aktivsten Vereine bei der Teilnahme an dieser Laufserie sind der SV Edelweiß Crock, der Schleusinger Leichtathletikverein, der SV EK Veilsdorf, der SV Grün-Weiß Waldau und der TSV 1860 Römhild. Diese Vereine stellten auch die meisten Sieger.

SV Edelweiß Crock die Sieger in der
AK 7 Selina Danneberg
AK 12/13 Sahra Greiner
AK 14/15 Josefine Leipziger
AK 16/17 Oliver Koch

SV EK Veilsdorf die Sieger in der
AK 8/9 Lea Tusche
AK 10/11 Julia Müller, Jacob Kratsch
AK 12/13 Paul Plonne`
AK 18/19 Annica Zetzmann, Hermann Rädlein
SV Grün-Weiß Waldau die Sieger
AK 7 Florian Bujotzek
AK 8/9 Konstantin Pfeufer

Der Schulsportkoordinator Jens Poprawa konnte unter Anderem 4 erfolgreiche Schulen, die im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ erfolgreich waren, auszeichnen.
Jeweils den 1. Platz im Regionalfinale belegten die Regelschule Römhild im Basketball der WK III Jungen, das Gymnasium Schleusingen im Fußball der WK II Jungen und die Regelschule Heldburg im Fußball der WK III Mädchen.
Das Gymnasium Hildburghausen war die erfolgreichste Schule, mit Siegen in der WK II Handball der Mädchen, in der Leichtathletik der WK II Jungen und der WK III Mädchen und im Handball der WK II Mädchen, die auch noch einen hervorragenden 2. Platz beim Landesfinale errangen.
Im Leichtathletik-Mehrkampf der Schulen setzten die Regelschule und Grundschule aus Schleusingen Achtungszeichen.
Den Grundschulen Eisfeld und Erlau konnte der Titel „Bewegungsfreundliche Schule“ verliehen werden.
Auf Vorschlag der Vereine wurden erstmals die erfolgreichsten Nachwuchssportler geehrt, von der Abteilung Leichtathletik des SV EK Veilsdorf, Charlotte Müller, Jennifer Eck und Lea Tenea Tusche. Vom Athletik-Sport-Verein Schleusingen, Bastian Kühnhold und Christian Hoffmann. Von der SG „Rennsteig“ Masserberg, Abteilung Ski, Anna-Lena Schmidt und Lukas Ernst. Emilia und Leopold Stefanski vom Schleusinger Leichtathletikverein und vom Kegelsportverein Henfstädt, Katja Zietlow und Lukas Henneberger vom TSV Gompertshausen.
Viel Applaus bekamen die zwei Ehrenamtlichen Damen der Leichtathletik bei ihrer Auszeichnung, Heike Wolf vom SV EK Veilsdorf erhielt die Ehrennadel des LSB und Marion Trier, für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Kampfrichter in der Leichtathletik, als Vorsitzend des Arbeitskreises Schulsport, als Übungsleiterin in einer Kita und für die Organisation vieler Lauf- und Leichtathletikveranstaltungen, das Ehrenamtszertifikat überreicht.
Den kulturellen und sportlichen Schwung brachten die Kreismusikschule und die Joyrobic Dancer von der SV Pädagogik Hildburghausen.
Das Buffet und der Ausschank, vom HBZ, waren wie der gesamte sportliche Nachwuchs des Landkreises, olympiareif.

Die Geehrten - (c) KSB Hildburghausen e.V.

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3195532
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>