Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2009 Foodwatch e.V., die Lebensmittelwächter

Im WWW unterwegs

Foodwatch e.V., die Lebensmittelwächter

Foto von einer Banane - (c) Wenke ThronGesunde Ernährung ist das A und O, nicht nur für Sportler/-innen sondern für Jeden. Jeder sollte natürlich Essen und Trinken was ihm zusagt und nicht was berufene Moralapostel einem vorschreiben.
Gut zu wissen ist es jedoch, was in den Lebensmitteln alles drin steckt.

Häufig entpuppen sich als gesund angepriesene Lebensmittel als gar nicht so gesund, weil Unmengen Zucker enthalten sind oder andere Zutaten als man erwartet. Beispielsweise machen Wörter wie „Analogkäse“ gegenwärtig die Runde. Schlechthin halten eine Vielzahl an Produkten nicht dass, was sie versprechen. Dafür sind sie aber überteuert.

Darüber aufzuklären hat sich foodwatch e.V. zum Ziel gesetzt. Auf der Internetseite www.foodwatch.de werden verbraucherfeindliche Praktiken der Lebensmittelindustrie aufgedeckt. Foodwatch e.V. kämpft unter anderem für die Ampelregelung in Deutschland. Mit der Ampel sollen der Gehalt an Zucker, Fett und Salz gekennzeichnet werden.

Screenshot der Internetseite www.foodwatch.de

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3191345
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>