Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2011 Skiausbildung an der Grundschule Schönbrunn

Skiausbildung an der Grundschule Schönbrunn

Welche Möglichkeiten gibt es, die Wintersportmöglichkeiten im oberen Waldgebiet des Landkreises Hildburghausen auch für die schulische Arbeit und den Sportunterricht zu nutzen? Darüber machten sich die Grundschule Schönbrunn sowie weitere Partner Gedanken und kamen auch zu einem Ergebnis.

Bereits im Schuljahr 2008/09 wurde an der neuen Schönbrunner Grundschule versucht, das Projekt „Begabtenförderung im Sport“ zu etablieren. Vorbild dafür waren der Landkreis Schmalkalden – Meiningen und die Stadt Suhl mit der Initiative „Täglich eine Stunde Sport“. Aufgrund organisatorischer sowie mangelnder technisch-materieller Voraussetzungen wurde das Vorhaben wieder zu den Akten gelegt.

Im vergangenen Jahr nun ergriff Grundschulleiterin Ines Annemüller die Initiative zur Einführung eines neuen Sportprojektes. Dabei ging es ihr um die Wiedereinführung der Skiausbildung in den vierten Klassen. Immerhin sind dafür die territorialen Gegebenheiten vorhanden, liegt doch ein Skigebiet mit Masserberg direkt vor der Haustür. Mit dem Schulsportkoordinator des Landkreises Hildburghausen Jens Poprawa, dem Mitglied des Kreissportbundes Frank Rauschenberg sowie dem Sportfreund Jörg Beetz vom SV Biberau e. V. fand Schulleiterin Annemüller kompetente Ansprechpartner. So setzten sich alle Interessierten im Oktober 2010 an einen Tisch, um nach Lösungsmöglichkeiten für das Vorhaben zu suchen. Immerhin waren eine ganze Reihe von Fragen zu klären. Dabei ging es u. a. um den Transport von Schönbrunn nach Masserberg mit zusätzlichen Kleinbussen, die Nutzung des Loipengartens der Gemeinde Masserberg oder auch um die Fragen der Skiausrüstung der Schüler sowie den Wochentag, an dem der Skiunterricht im Rahmen des Lehrplanes stattfinden sollte. Immerhin ist in den neuen Lehrplänen für die Grundschulen auch das „Lernen am anderen Ort“ konzipiert.

Im Ergebnis dieses „runden Tisches“ kann nun die Skiausbildung dank aller beteiligten Kooperationspartner  in der Nordischen Kombination mit den Techniken des Skilanglaufes in den Monaten Januar bis März 2011 jeweils donnerstags durchgeführt werden.
„Der SV Biberau e. V. war“, so Frank Rauschenberg, “ gleich bereit, dieses Vorhaben zu unterstützen. Nach einem Gespräch des KSB mit Stützpunkttrainer Jörg Beetz übernahm dieser die fachgerechte Skiausbildung und stellt auch den vereinseigenen Kleinbus mit zur Verfügung.“ Auch die AWO Schönbrunn stellt zum Schülertransport Dank der Leiterin Ilse Börner einen weiteren Kleinbus mit Fahrerin zur Verfügung und auch der Bürgermeister der Gemeinde Schleusegrund Marco Baumann hatte nach einigem „Für und Wider“ ein Einsehen und stellt den gemeindeeigenen Neunsitzer zur Verfügung. Weiterhin ermöglicht Friedel Hablitzel, Bürgermeister der Gemeinde Masserberg, die kostenfreie Nutzung des Loipengartens und Sportfreund Christian Ernst von der SG Rennsteig Masserberg sorgt für die Aufbereitung und Wiederherstellung der Loipen im Stadion.
Dieses Wintersportprojekt wird von 16 Schönbrunner Viertklässlern prima angenommen.
Eine Weiterführung bzw. Erweiterung des Projektes auf die anderen Klassen ist, laut Schulleiterin Annemüller, ins Auge gefasst und wird vor Ort geprüft.
Allerdings ist solch ein „Lernen am anderen Ort“ grundsätzlich nicht ganz einfach zu organisieren und „viele Fragen sind noch unbeantwortet“. Zwei Hauptfragen für die Schulleiterin sind die finanzielle Absicherung –  die bisher nicht geregelt ist, zumal es keine entsprechende Durchführungsbestimmung gäbe –  und auch der Schülertransport. Dabei geht es ihr nicht unbedingt nur um das ins Leben gerufene Skiprojekt.

Und was sagen die Schüler zur Skiausbildung?
Anabel Schilling: „Ski fahren ist toll, weil die frische Luft und die Freizeit mir gut tun.
Wir fahren mit Frau Bischof oder mit Frau Brückner nach Masserberg.
Man kann beim Ski fahren viel lernen. Unser Trainer J. Beetz ist sehr
nett zu uns Schülern. Es ist toll wenn man von der Schule aus nach
Masserberg fahren darf. Ich bin sehr begeistert, weil ich davor noch nicht
wusste, wie toll Ski fahren sein kann. Die Natur ist schön. Dieses Erlebnis ist einfach toll.“

Anton Sittig meint: „Das Skifahren macht mir sehr viel Spaß. Man kann in Masserberg sehr gut Skifahren  und ich finde schön, dass J. Beetz, der Trainer vom SV Biberau, uns trainiert  hat. Wir unternahmen eine Skiwanderung mit ihm. Das hat allen viel Spaß gemacht. Wir haben Spiele gespielt und mussten uns vielen Herausforderungen stellen.
Die Kinder wurden in zwei Gruppen  geteilt, in der einen Gruppe waren die geübteren und in der anderen waren die Schüler, die noch nicht so sicher sind. Es war sehr schön, dass wir mit zwei Bussen nach Masserberg  gefahren wurden. Ich würde allen empfehlen in Masserberg Ski zu fahren.“

Auch wenn die diesjährige Skisaison vielleicht bald vorbei ist – der nächste Winter kommt gewiss und dann heißt es wieder für Schönbrunner Grundschüler „Ski heil!“.

ski1

ski2

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3198109
Banner

Kalender


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>