Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Tipps gegen Langeweile KW 14 / 1
E-Mail Drucken PDF

Ein Berg, den man gesehen haben muss

Ist jeder von euch schon einmal auf dem Kleinen Gleichberg gewesen? Wir wollen euch heute den schönen Berg vorstellen und haben diesen natürlich auch selbst bewandert.

Der Kleine Gleichberg ist 641,3 m ü. NHN hoch und befindet sich im Grabfeld unseres Landkreises. Auf ihm findet man die Steinsburg. Von oben hat man eine traumhafte Aussicht rundum - vom Thüringer Wald in die Rhön und in Richtung Franken.

Unterwegs in Richtung Gipfel kann man zahlreiche Hinweistafeln finden, auf welchen die Geschichte und Forschung rund um den Berg sehr gut beschrieben sind. Wir fassen alles für euch ein wenig zusammen.

Die Bewohner der Gegend haben im Laufe der Jahre eine Sage um den Berg entwickelt:

Auf dem Berg wohnte einst ein Graf in einer Burg, welche jedoch nicht sehr sicher gebaut und für Feinde ein leichtes Ziel war. So kam es eines Tages dazu, dass der benachbarte Graf ihm den Krieg erklärte. Der Burgherr war verzweifelt und ihm erschien der Teufel. Dieser bot ihm an, eine dreifache Mauer um seine Burg zu errichten, noch bevor der Hahn am nächsten Morgen kräht. Im Gegenzug wollte dieser jedoch die Tochter des Grafen als Belohnung. Das Mädchen war verzweifelt und suchte Hilfe bei ihrer Amme, welcher auch eine List einfiel. Der Teufel und seine Geister bauten die ganze Nacht hindurch Stein für Stein die Mauern. Kurz bevor die Mauer fertig werden sollte, lief die Amme in den Hühnerstall und zündete noch im Dunkeln der Nacht das Licht an. So dachte der Hahn es sei schon Morgen und fing an zu Krähen. Der Teufel warf vor lauter Wut die Mauer wieder ein und diese steinernen Trümmerfelder sind noch heute auf dem Kleinen Gleichberg zu erkennen.

Tatsächlich waren jedoch die Kelten die Erbauer dieser Mauern. Sie entstanden zwischen dem 5. und 1. Jahrhundert v.Chr.. Die Kelten wurden von den alten Römern auch Gallier genannt. Deren Siedlungsgrenze verlief eben auch bis ins südliche Vorland des Thüringer Waldes und somit waren sie direkte Nachbarn der Germanen.

Der Kleine Gleichberg war ein idealer Standort für deren Festung, da das umliegende Land weit einsehbar war. Des Weiteren lag hier von Natur aus bereits alles Baumaterial in Form von Basaltgestein bereit. Sie deckten mit ihrer gewaltigen Wallanlage eine Fläche von bis zu 68 Hektar ab. Die Mauern waren teilweise bis zu vier Meter hoch.

Kurz vor der Zeitwende haben die Kelten den Standort verlassen und die Natur konnte sich den Berg komplett zurückerobern. Lediglich im Mittelalter wurde auf der Südspitze eine Wallfahrtskirche erbaut, welche jedoch im Jahr 1527 nach einem Blitzeinschlag abbrannte.

Im 19. Jahrhundert wurde begonnen, die Steine vom Berg abzutragen und zu Pflastersteinen zu verarbeiten.

Weitere viele geschichtliche Informationen und eine interessante Ausstellung bekommt man im Steinsburgmuseum am Fuße des Berges.

Unsere Wanderung startete auf dem Parkplatz in Waldhaus. Hier gingen wir den Hauptweg direkt nach oben und haben viele tolle Punkte gefunden. Der Wald wirkt direkt ein wenig mystisch, mit den vielen alten Wurzeln und mit Moos überwachsenen Steinen. Wir haben ein paar Wegpunkte für euch fotografiert. Findet ihr sie auch?

Rückwärts haben wir einen kleinen Abstecher zum Delphinbrunnen gemacht. Diesen findet man, wenn man den Weg nach unten in Richtung schwarzen Stock folgt. Der Ort lädt sehr zum Verweilen und Genießen ein. Aber auch unterwegs findet man zahlreiche Sitzmöglichkeiten.

Ein Berg, den man einfach gesehen und erlebt haben muss!

 

Spruch des Monats Mai

"Die eigentliche Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern mit neuen Augen zu sehen."

- Marcel Proust -

Aus- und Fortbildungsplan 2021

Den Aus- und Fortbildungsplan für das Jahr 2021 finden Sie hier.

Langeweile?

Wir informieren hier über viele tolle Dinge, die man in der freien Zeit unternehmen kann :)

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2021

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2021.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 4382144

Besucher online

Wir haben 43 Gäste online

LSB Thüringen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier

Für Ihre Veranstaltung

Zu unserem Spielmobilangebot

Kalender

Quick-Links

Thüringer Sportjugend
Jugendorganisation des Thüringer Sports
Landkreis Hildburghausen
Internetplattform des Landkreises Hildburghausen
DOSB
Dachverband aller Sportvereine, Sportfachverbände und Landessportbünde in Deutschland

Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>