Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2009 Die Kleinen waren ganz groß

Die "Kleinen" waren ganz groß

FußballBeim Fußballwettbewerb der Grundschule gingen 12 Jungenmannschaften an den Start. Die Begeisterung war im ersten wie im letzten Spiel sehr groß. In der ersten Runde standen sich die Schulen in 3 Staffeln gegenüber, die Sieger und Platzierten der Gruppen spielten danach in 4 Staffeln die Plätze aus.

Für die Runde der ersten drei hatten sich die GS Reurieth, die GS Eisfeld und die GS Brattendorf qualifiziert. Nach zwei Spielen sahen die Schüler aus Eisfeld schon wie die sicheren Sieger aus, sie gaben Reurieth mit 2:1 das Nachsehen und erkämpften gegen Brattendorf ein 2:2. Das Spiel Brattendorf gegen Reurieth musste die Entscheidung bringen.
Die Jungs von Brattendorf spielten als Mannschaft hervorragend zusammen und konnten auch ihre Chancen vor dem Tor verwerten. Ein 3:0 war der verdiente Lohn. Nach 4 Stunden, mit viel Laufarbeit und Freude am Spiel, nahm die GS Brattendorf den Wanderpokal in Empfang. Den 2.Platz belegte Eisfeld, Reurieth wurde 3., Hellingen 4., Schleusingen 5. und Römhild/Milz 6. Aber auch die Mannschaften der Schulen Haubinda, Hildburghausen I und II, Hinternah, Themar und Streufdorf hatten Spaß am Spiel und manchmal fehlte nur ein Tor für eine noch bessere Platzierung.

Die Sieger des Fußballturniers - (c) KSB Hildburghausen e.V.

 

Spruch des Monats Juli

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."

- Franz Kafka -

Langeweile?

Wir informieren hier über viele tolle Dinge, die man in der freien Zeit unternehmen kann :)

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2020

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2020.

Vereinsmanager-C 2021

Die Ausbildung zum Vereinsmanager-C wird auf das Jahr 2021 verschoben.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3705308


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>