Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2011 Pierre de Coubertin-Schülerpreis vergeben

Pierre de Coubertin-Schülerpreis vergeben

Logo LSB Thüringen e.V.Bereits zum achten Mal vergaben der Landessportbund Thüringen und das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur den Pierre de Coubertin-Schülerpreis an Schulabsolventen. In der Landessportschule Bad Blankenburg wurden 30 Abiturienten und 11 Regelschulabsolventen mit der Coubertin-Medaille geehrt.

Die Liste ihrer Leistungen ist lang, denn um den Preis verliehen zu bekommen, müssen Thüringens Schüler mehr als eine gute Sportnote vorweisen, etwa eine Leichtathletik-AG betreuen, Verantwortung in der Schulgemeinschaft übernehmen, die Pressearbeit im Vorstand eines Sportvereins betreuen oder sich außerhalb des Sports sozial beim Nachhilfeunterricht einbringen. Auch hervorragende sportliche Leistungen, vereint mit hohem außerschulischem Engagement und hoher Leistungsbereitschaft werden belohnt.

Einer der ersten Preisträger und Vorbild für spätere Generationen ist Tino Edelmann. Der ehemalige Schüler am Sportgymnasium Oberhof erhielt 2004 als Juniorenweltmeister den Schülerpreis, heute ist er Doppel-Vizeweltmeister 2011 in der Nordischen Kombination. Er beeindruckte die Jury mit Talent und zugleich Engagement in Sport und Schule.

„Sie alle sind Vertreter der olympischen Ideale“, beschreibt LSB-Präsident Peter Gösel die Verbindung der Geehrten zum Namensgeber des Schülerpreises, dem Begründer des Olympischen Spiele der Neuzeit, Pierre de Coubertin. Dr. Ines Nikolaus, Vize-Präsidentin des Deutschen Pierre de Coubertin Komitees formuliert das Anliegen mit einer Forderung Coubertins: „Die Olympische Idee in der Schule. Wir müssen sie fördern!“.

389 Schulabsolventen mit überdurchschnittlichen Leistungen wurden seit der Einführung 2004 ausgezeichnet, pro Schule kann ein Schüler vorgeschlagen werden. Mehr als 600 beeindruckende Leistungen mit Vorbildfunktion hat die Jury bewertet.

Anliegen dieses Thüringer Sportpreises ist es, dem Schulsport der Regelschule und der Studienstufe einen fördernden Impuls zu geben und den Schülern zu zeigen, dass soziales Engagement Spaß macht, auch nach der Schulzeit. Denn für den organisierten Sport wird es zunehmend schwieriger, ehrenamtliche Funktionsträger zu gewinnen.

Zu den Geehrten zählte auch Maria Oehrl vom Gymnasium Hildburghausen (SV Edelweiß Crock). Sie engagierte sich in den vergangenen Jahren aktiv als Übungsleiterassistent, indem sie sich neben ihrer eigenen sportlichen Betätigung besonders um die neu in die Trainingsgruppe zu integrierenden Mitglieder bemühte und ihnen eine wichtige Hilfe war. Neben der aktiven Mitwirkung im Sportverein SV Edelweiß Crock vertrat Maria auch die Schule bei den Schulsportwettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ im Basketball und in der Leichtathletik. Sie unterstützt außerdem als Kampfrichterhelfer mehrfach Kreismeisterschaften bzw. Kreisjugendspiele.


 

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3185911
Banner

Kalender


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>