Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2015 Scheckübergabe Römhild Schützen

Scheckübergabe an die Römhilder Schützengesellschaft

Letzte Woche Dienstag wurde an die Römhilder Schützengesellschaft für noch anstehende Baumaßnahmen 2015 ein Fördermittelbescheid übergeben.

Der symbolische Scheck in Höhe von 5.270 Euro wurde durch die Vizepräsidentin des  Landessportbund Thüringen Frau Marion Seeber (Bedheim) persönlich an die Vorstandsmitglieder und Schützenbrüder des Vereins übergeben.

Im Auftrag der Schützengesellschaft nahmen Bastian Friedrich (Vereinsvorsitzender und 1. Schützenmeister), Dirk Baumeyer (2. Schützenmeister), Andreas Mai (Vorstandsmitglied) und Dietmar Katzenberger (Kassenwart) den Scheck im Beisein von Günther Köhler (Bürgermeister der Stadt Römhild) und Ulrich Hofmann (Geschäftsführer des KSB Hildburghausen) in der Römhilder Stadtverwaltung entgegen.

Mit diesem Geld soll die Einzäunung der Schießanlage in Haina gefördert werden. Diese Umfriedung wird gefordert, weil der Zaun verhindert, dass Unbefugte das Gelände betreten und sich so in Lebensgefahr begeben können. Dies ist eine der Grundvoraussetzungen für die Aufnahme des Schießbetriebes.

Die 5.270 Euro – insgesamt kann  der LSB in diesem Jahr 450.000 € an Fördergeldern des Ministeriums umverteilen – kommen hierzu gerade recht. Denn insgesamt beträgt die Investitionsmaßnahme 13.175 Euro. 40 Prozent dieser Gesamtsumme werden durch den LSB gefördert. Der Rest soll durch Eigenleistungen der Vereinsmitglieder erbracht werden.

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3190954
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>