Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2016 FFZ Entern ohne Kentern

Entern ohne Kentern

Beim Kanufahren, der zweiten Sommerferienfreizeit der Sportjugend im Kreissportbund Hildburghausen e.V., starteten 16 Kinder ins Abenteuer. Gemeinsam ging es am 06.07.16 von Hildburghausen nach Henfstädt ins „Kanureich“. Dort erwartete uns Ringo, der uns eine kurze Einweisung ins Kanufahren gab.

Mit sechs Dreierbooten starteten wir zur ersten Etappe. Diese führte von Henfstädt nach Leutersdorf. Leider schafften es schon auf dieser Strecke nicht alle Kinder, in ihren Booten zu bleiben und so war bei der ersten Umtragestelle umziehen angesagt. Den Mädchen und Jungen machte das Paddeln trotzdem großen Spaß.

An jeder Umtragestelle wurde die Bootscrew durchgetauscht und so machten wir uns in neuer Zusammenstellung auf den Weg nach Vachdorf. Diese Etappe verlief reibungslos und schon nach kurzer Zeit erreichten wir das Wehr. Die Pausen wurden natürlich ausgiebig zum Spielen und Toben genutzt.

Die letzte Etappe brachte uns nach Belrieth. Hier waren manche Gruppen etwas länger unterwegs, trotzdem erreichten alle sicher das Ziel und hatten Spaß am „Abenteuer Kanufahrt“. An dieser letzten Station wurden wir mitsamt den Booten wieder abgeholt und zurück nach Henfstädt gebracht.

Den Rest der Zeit verbrachten die Kinder bei Fußball und Volleyball auf dem sonnigen Sportplatz in Henfstädt. Etwas müde aber zufrieden ging es nach einem langen Tag zurück nach Hildburghausen, wo die Kinder schon von ihren Eltern erwartet wurden.

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3179072
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>