Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2017 Rekordbeteiligung Sportlerwahl

Rekordbeteiligung bei Sportlerwahl

Der Kreissportbund Hildburghausen und Freies Wort haben in diesem Jahr die nunmehr 22. Auflage der traditionellen Sportlerwahl im Landkreis Hildburghausen durchgeführt. Insgesamt 41 Sportler/innen und Mannschaften standen hier in vier Kategorien auf der Kandidatenliste zur Auswahl.

Und die diesjährige Wahl endete mit einem Rekordergebnis. Insgesamt gab es für die Sportlerwahl 554 Einsendungen mit dem Originalkupon von Freies Wort. Dazu kommen weitere 775 Stimmen bei der wiederum durchgeführten Online-Abstimmung.

Vorjahresergebnis noch einmal gesteigert

Dies ist ein hervorragendes Ergebnis von insgesamt 1.329 Stimmen. Dies sind noch einmal 42 Stimmabgaben mehr als im Vorjahr. Die traditionelle Sportlerwahl steht erfreulicherweise weiterhin hoch im Kurs bei den Lesern von Freies Wort und den Online-Usern. Herzlichen Dank allen, die sich in diesem Jahr an unserer Sportlerwahl beteiligt haben.

Die abgegebenen Stimmen sind ausgewertet und somit stehen die Sieger und Qualifizierten fest. Wer allerdings in welcher Kategorie die meisten Stimmen auf sich vereinen konnte, wird natürlich noch nicht verraten. Denn dieses Geheimnis wird erst auf dem diesjährigen Sportlerball des Landkreises gelüftet. Die Ehrung der Sportler und Mannschaften des Jahres erfolgt dann am 1. April 2017 zum Sportlerball im Landgasthaus in Gleichamberg.

 

Spruch des Monats Juni

"Das Risiko falscher Entscheidungen ist dem Schrecken der Unentschlossenheit vorzuziehen."

- Maimonides -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 2962208
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>