Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2018 Kegelwettbewerb 2018 KSB

KSB-Mannschaft zieht in Endrunde ein

Mit einem kleinen Jubiläum und mit einem neuen Teilnehmerrekord sind die offenen Stadtmeisterschaften im Kegeln beim TSV 1868 Römhild im Kalenderjahr 2018 gestartet. Bei der nunmehr fünften Auflage sind heuer 24 Mannschaften (vier mehr als im Vorjahr) am Start. Die KSB-Crew hat am Freitagabend den Einzug in die diesjährige Endrunde perfekt gemacht.

Dazu schaffte das Quartett Silvia Schiemann, Andrea Wingerter, Stefan Bahn und Ulrich Hofmann beim Wettkampf auf den vier Bahnen in Römhild mit jeweils zehn Wurf in die Vollen 831 Kegel. Coach Frank Machalett war zwar insgesamt zufrieden, ekannte dennoch Steigerungspotential.

Erstmals acht Teams in der Finalrunde
Es gibt in diesem Jahr bei den Endrundenturnieren eine Neuerung. Aufgrund der startenden 24 Mannschaften haben sich heuer zum ersten Mal gleich acht 4-er Teams für die Endrunde qualifiziert. Damit wird dieses Endrundenturnier um die Podestplätze noch einmal aufgewertet und mit Sicherheit noch attraktiver.


Für diese Final-Endrunde haben sich folgende acht Teams qualifiziert:
•    Bullenwiese / 898 Kegel
•    Ralf & Friends / 877 Kegel
•    Gleicherwiesen I / 874 Kegel
•    Die gemütlichen Vier / 856 Kegel
•    Kreissportbund HBN / 831 Kegel
•    Windstärke 12 / 815 Kegel
•    Eppler 1 / 803 Kegel
•    Wolfmannshausen / 793 Kegel

 

Spruch des Monats Oktober

"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."

- Albert Einstein -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 3194833
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>