Kreissportbund Hildburghausen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home News - Archiv Archiv 2018 Löwenpokal 2018

Die Löwen waren wieder am Start

Am letzten Samstag wurde in der Werratalhalle in Hildburghausen der nunmehr 17. Löwen-Pokal ausgetragen. Bereits zum vierten Mal in Folge war hier beim bundesweiten Wettbewerb der Taekwondo-Kämpfer/Innen der Verein Kampfkunstcenter Black Dragon Hildburghausen der Ausrichter.

Die Grüße und Glückwünsche des Kreissportbundes Hildburghausen überbrachte dessen Geschäftsführer Ulrich Hofmann. Er bedankte sich beim Verein und dessen Mitstreiter, und auch bei den Kampfrichtern und Zeitnehmern für die Durchführung dieses großen Sportevents.

Und auch in diesem Jahr klappte die Organisation, Durchführung und Versorgung hervorragend. Die Gastgeberrolle funktionierte vorzüglich. Der Fachverband weiß schon, weshalb er seinen Wettbewerb in Hildburghausen austrägt.

Der Löwenpokal hatte im Austragungskalender der Taekwondo-Union Thüringen (TUT) einen neuen Termin gefunden. Und diese Verschiebung um acht Wochen nach vorne kostete dem Veranstalter einige Teilnehmer. Anstatt der 160 – 180 Kämpfer waren in diesem Jahr ca. 100 Athleten am Start. Diese kämpften auf zwei Matten und unter Nutzung der modernsten Technik um den Sieg.

Vom KKC Black Dragon waren sechs Athleten am Start. Und alle sechs Kämpfer kamen beim diesjährigen Löwenpokal auf Podestplätzen ein.

  1. Platz: Yannik Prosch, Julian Kehr und Ronahi Ilze
  2. Platz: Laura Becher
  3. Platz: Emre Ilze und Pascal Schenk

Herzlichen Glückwunsch!

 

Spruch des Monats Juni

"Das Risiko falscher Entscheidungen ist dem Schrecken der Unentschlossenheit vorzuziehen."

- Maimonides -

Sportvereine

Die Erreichbarkeit der Sportvereine finden Sie hier.

Jahresplan 2019

Hier die Jahresplanung des KSB für das Jahr 2019.

Seitenstatistik

Seitenaufrufe : 2959081
Banner


Einen Augenblick mal

Broschüre "Leitfaden zum Vereinsrecht" hier erhältlich - Wer in einem Ver­ein aktiv mit­ar­bei­ten will, ist nicht nur auf ge­eig­ne­te Rah­men­be­din­gun­gen, son­dern auch auf gute In­for­ma­ti­on an­ge­wie­sen. Das Bundesministerium der Justiz hält auf seiner Internetseite eine interessante Publikation mit zahlreichen wichtigen Informationen zum Thema zum kostenlosen Download bereit. Zur Internetseite des Bundesministeriums der Justiz: <Klick>